Information des Vorstands zu 2020

Dieses Jahr war auch für unseren Verein außergewöhnlich. Bedingt durch die Corona-Krise war es uns nicht möglich, eine Jahreshauptversammlung durchzuführen. Zwei Mal musste die angesetzte Versammlung wegen der Pandemie-Beschränkungen wieder abgesagt werden. Da keine Neuwahlen anstanden, berührt es das Tagesgeschäft weniger aber trotzdem bedauern wir vom Vorstand diesen notwendigen Schritt, konnten wir doch so ein paar bedeutsame Nachrichten nicht persönlich mitteilen und mit unseren Mitgliedern ins Gespräch kommen. Neben vielen Förderungen für Sprach- u. Lernunterricht, Kindermöbel, Kinderkleidung, Lebensmittel und einiges mehr, haben wir in diesem Jahr wieder vielfältig geholfen.

Unser Verein hat bei dem Spendenaufruf für „HENRY & AMITOLA“ für die Familie Sander einen beachtlichen Erfolg erzielt. Es gingen über € 25.000 an Spendengelder für die Familie ein, die wir selbstverständlich zu 100% weitergeleitet haben. Logistisch war es eine Herausforderung, alles musste dokumentiert werden und alleine die Beschaffung der Adressen für die vielen Spendenbescheinigungen war eine Herkulesaufgabe. Wir sind aber froh und stolz, dass wir mit unserem Verein der Familie so gut unter die Arme greifen konnten.

Durch die Einführung eines neuen Warenwirtschaftssystems sind die bisherigen Kijuhi-Kundenkarten bei EDEKA ab dem 24.11. in Hoppstädten-Weiersbach und ab dem 1.12. in Birkenfeld nicht mehr einsetzbar. Die neuen Karten sind ab sofort beim Vorsitzenden in Hoppstädten-Weiersbach, Auf der Wirth 12a und beim Geschäftsführer Dieter Schöppel in Birkenfeld, Am Bahnhof 10 erhältlich. Diese Aktion hat bis jetzt jedes Jahr eine schöne Spendensumme erbracht. Hierbei wird in den EDEKA-Märkten der Umsatz auf den Kundenkarten erfasst und am Jahresende von der Familie Decker zu 1% unserem Verein gutgeschrieben. Wir bitten alle Inhaber der Kundenkarten, sich eine neue Karte abzuholen und diese weiterhin einzusetzen!
Das gleiche gilt für die Leergutspenden an den Getränkeautomaten in beiden Märkten. In diesem Fall kann der Kunde seinen Leergutbon in die bereitgestellten Steelen einwerfen und das Geld geht an gemeinnützige Vereine im Kreis Birkenfeld, zu denen auch wir gehören. Die vielen kleinen Beträge summieren sich so stets zu einer schönen Summe für die Kinder und Jugendlichen in unserer Region. 

Für die kommenden Monate wünscht der gesamte Vorstand allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern vor allem Gesundheit sowie ein gesegnetes Weihnachtsfest und, dass 2021 wieder mehr Grund zur Freude bringt! Bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße

Peter Heyda

Vorsitzender